27.05.2012 - Berlinumrundung…

Die Geschichte von Zweien, die ausflogen Berlin zu umrunden.

Relativ spontan kam die Entscheidung am Sonntagmorgen des 27.05.12 mit der DG 300 und dem Jantar Std. 2 auf Strecke zu gehen. Die gute Wetterlage lud die beiden Piloten Paul R. und Andreas B. dazu ein, eine Berlinumrundung zu wagen.

 

  • 2012_05_27_1
  • 2012_05_27_2

Nach einer Runde Schnick-Schnack-Schuck war das Fluggerät verteilt und es konnte aufgerüstet und gestartet werden. Nach dem Paul in der Nähe von Werneuchen schon einen Acker ins Visier nehmen musste, konnte knappe 20 Minuten später über Eberswalde endlich abgeflogen werden. In einem Rutsch konnten wir immer knapp unter der Basis in knapp 40 min bis kurz vor Segeletz durchfliegen, um von dort aus in Richtung Rathenow in weiteren 20 Minuten zu sprinten. Weiter ging es - immer mit gesunder Distanz zur Seenplatte der Stadt Brandenburg - weiter nach Ziesar. Ab Bad Belzig war es aufgrund einer entstehenden Abschirmung dann leider erstmal vorbei mit dem zügigen Vorankommen. Etwas vorsichtiger tasteten wir uns südlich an Luckenwalde vorbei vorwärts nach Brandt, wobei wir auf der Strecke von mehreren kleinen Regenschauern überrascht wurden. Auf dem Weg nach Frankfurt a.d. Oder stellten wir keine signifikante Wetterverbesserung fest und entschieden uns, von nun an möglichst ohne Umwege Richtung Strausberg zu kommen. Gegen 15:00 Uhr MEZ über dem Örtchen Briesen sollte die Höhe ausreichen, um einen direkten Endanflug nach Strausberg zu fliegen. Resultat nach 5:30 Stunden Flugzeit: 361,87 km mit 70km/h Schnitt um Berlin herum (ca. 330 km (~ 62 km/h) DMSt Wertung) und je einen stolzen fröhlichen Andi und Paule.

(Text: Andi B., Bilder: Paul R.)

Joomla templates by a4joomla