11.08.2013 - Streckenfluglehrgang besonderer Art

Das haben wir wieder gelernt - das “Nowcasting“, das Hinausgehen und An-den-Himmel-Schauen... Aber dies allein war es nicht, was den speziellen Streckenfluglehrgang im August in Brandenburg-Mühlenfeld ausmachte, den Franz Grobbel vom Fliegerklub Brandenburg mit meteorologischer Unterstützung durch Bernd Fischer (TOP-Meteo) für zehn mehr als gewöhnlich am Wetter interessierte und streckenflugambitionierte Piloten aller Altersklassen organisiert hatte.

  • 1

Täglich bereitete Bernd Fischer, der interessanterweise das aktuelle Geschehen am Himmel immer mit Wettermodellen vergleicht, die Analyse reihum gemeinsam mit einem anderen Piloten vor – aber dabei lernen konnten wir alle, weil das Briefing wie auch das Debriefing mit Auswertung des im Fluge angetroffenen Wetters von einem Frontalvortrag weit entfernt war. Im Vordergrund stand stets die Diskussion um das gerade Erarbeitete, und alle erhielten einen interessanten Einblick in die Kunst, mit Hilfe von Satelliten- und Radarbildern, Bodendruckkarten oder Isohypsen eigene Vorhersagen und somit  mögliche Wetter- und Zeitfenster – auch an scheinbar schlechten Tagen oder an Tagen mit drohendem Unwetter - für Streckenflüge zu erkennen und festzulegen, bevor man die Richtung und Länge der Flugaufgabe bestimmt.

Zu Buche standen schließlich - trotz inhomogenen Wetters - drei erfolgreiche Streckenflugtage, auch wenn Außenlandungen nicht ausblieben. Am letzten Flugtag kamen sogar alle noch rechtzeitig vor einem drohenden Gewitter nach Hause und die Flugzeuge standen sicher im Hangar, als der Regen hernieder prasselte.

Mit diesem Lehrgang, der auch dem gewöhnlich nur jungen Segelfliegern vorbehaltenen Landes-Leistungsstützpunkt in Brandenburg-Mühlenfeld gut zu Gesicht steht, wurden die Anfänge des „geleiteten“ Fliegens zelebriert – wenn auch zunächst „nur“ durch einen Meteorologen. Eine Steigerung – die Unterstützung durch Trainer (auch auf einem Doppelsitzer) - ist für das nächste Jahr vorgesehen. Das wird wieder im August sein, wenn die Felder bereits abgemäht sind. Anmelden kann man sich ab Januar 2014, und dies sollte dann schnell geschehen, da die Teilnehmerzahl aus Gründen des Lerneffektes und des Handlings wohl auf zwölf beschränkt bleiben wird.

Frank-Dieter Lemke / FC Strausberg

 

Joomla templates by a4joomla