18.05.2014 - Kein Tag zum Arbeiten, aber ein Arbeitstag!

Es ist Sonntag – Freizeit, Segelfliegen! Aber der Himmel ist grau; es regnet.

Also kein Flugtag – und nun?

Doch Segelfliegen ist auch eine technische Sportart. Und es gibt sie tatsächlich, diese Unentwegten, die mit diesem Satz etwas anzufangen wissen. Wenn auch in der Minderzahl, denn die Mehrheit hört das weniger gern. Fliegen ist schön, aber arbeiten – am Sonntag?

Denn „Baustellen“ gibt es viele in so einem Segelflugverein. Alles ist von Wert und damit wert, erhalten zu werden – für alle.

Darunter der Bungalow - vor Jahren errichtet vom unvergessenen Horst Reitzig - für die eigene Nutzung und für Gäste des Vereins.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Weiterlesen ...

17.05.2014 - Ausbildung zum Segelflugzeugführer: Ergebnisse

Marcel Koch (B-Prüfung) und Niklas Winter (C-Prüfung) haben heute erfolgreich jeweils einen weiteren Schritt in Richtung Segelfluglizenz gemacht.

Details gibt es hier (unter "1.3.2 Abschnitt B" und "1.3.3 Abschnitt C": Ausbildung zum Segelflugzeugführer

11.05.2014 - Ausbildung zum Segelflugzeugführer: Ergebnisse

Vereinsmitglied Florian Pönig hat heute erfolgreich die praktische Prüfung bestanden und wird demnächst den lang ersehnten Luftfahrerschein für Segelflugzeugführer stolz in seinen Händen halten! Glückwunsch!!!!

26.04.2014 - 50-km-Flug (Voraussetzung für die Zulassung zur Lizenz-Prüfung)

Am 26. April 2014 flog unser Vereinsmitglied und Flugschüler Florian unter denkbar schlechten thermischen Bedingungen seine 50-km-Strecke (Wertungsdistanz 71,2 km; als Dreieck 60,6 km). Die Basis (= thermisch maximal erreichbare Höhe) befand sich in nur 1000 m Höhe, das Steigen war schwach. Wie Florian dennoch diese außergewöhnliche Streckenleistung mit großer Geduld erreichte, ist hier hier zu sehen.

27.04.2014 - Abendlicher Sonntagsausflug (Lampe & Claudi)

  • 3
  • 5
  • 4
  • 1

13.03.2014 - Aus dem Leben einer FK9 (Ultraleichtflugzeug)

Erste Erlebnisse

Ich habe mich noch gar nicht vorgestellt?
Mein Name ist Mark von Gurkenraspel. Ich bin eine FK9 Mark IV und bin vor kurzem von Aalen Elchingen nach Strausberg gezogen. Ich war ganz aufgeregt, was mich hier erwartet und wie die Menschen auf mich reagieren. Die ersten Tage war ich in der Flugzeughalle eingeschlossen und musste dort mit der mürrischen Schleppwinde bleiben. An mir wurden auch noch ein paar Feinschliffe gemacht. Roter Teppich, ein paar Einstellungen und die Schühchen an und da stand ich. Fertig und einsatzbereit. Die ersten kleinen Testflüge liefen alle gut. (Text u. Bilder: Paul R.)

  • 05
  • 01
  • 06
  • 02

Weiterlesen ...

10.03.2014 - Überführung unserer FK9 (Ultraleichtflugzeug) nach Strausberg

Der 21.02.2014 war fast ein ganz normaler Abend. Wir gingen in einer großen Gruppe in den Wintergarten und belustigten uns bei der Varieté-Show „Breakin-Mozart“.
Das unnormale an dem Abend war, dass ich danach nicht mit Claudi nach Strausberg gefahren bin, sondern zu Steffen. Grund des Ganzen war, dass wir am nächsten Morgen gegen 06.00h von Tim und seinem Vater in Köpenick abgeholt wurden. Es stand ein Ereignis bevor, welches mich aufgrund der Aufregung schon vor dem Wecker erwachen ließ: Wir werden nach Aalen-Elchingen fahren und UNSERE neu erworbene Fk9 Mk IV nach Hause überführen! (Text u. Bilder: Paul R.)

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04

Weiterlesen ...

5.3.2014 - Theorie der Navigation

Wo bin ich? Wo will ich hin? Und wie komme ich am besten dahin?

Jeder Pilot stellt sich diese Fragen vor und während eines Überlandfluges. Um auf die Beantwortung dieser Fragen optimal vorbereitet zu sein, büffeln unsere Flugschüler seit Jahren in der Winterpause im Navigationsunterricht von Siegmund "Siggi" H., einem unserer versierten Fluglehrer.

  • 2
  • 1

Weiterführende Infos zum Thema Navigation gibt es hinter folgendem Link:

How2Soar.com: Navigation

Joomla templates by a4joomla