Endlich - Der FCS beim Bundesjugendvergleichsfliegen 2022 in Laucha

Vom 22. bis 25. September fand nach 2 Jahren Corona Pause endlich wieder ein Bundesjugendvergleichsfliegen statt. Ausrichter war das Haus der Luftsportjugend (HdL) in Laucha. Marcel und Merlin haben sich zuvor beim Landesjugendvergleichsfliegen in Brandenburg qualifiziert und gingen für den Flieger-Club Strausberg an den Start.

37 junge Piloten aus ganz Deutschland stellten ihr fliegerisches Können unter Beweis und mussten Rollübungen, Kreiswechsel und Ziellandungen mit so wenig Fehlerpunkten wie möglich im Segelflugzeug vorführen.

Neben dem Gewinnen stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Wir haben viele Freunde aus der Segelflug Community wiedergetroffen und neue kennengelernt. Dabei konnten wir unsere Erfahrungen und Geschichten austauschen. Es gab viele schicke Flugzeuge anzuschauen. Das Wetter war top. Wobei es in den Zelten ein bisschen kalt war in der Nacht. 

Erfolgreiches Landesjugendvergleichsfliegen 2022 in Brandenburg an der Havel

Vom 02. bis 04.09.2022, hat uns der Fliegerklub Brandenburg auf seinen Flugplatz Mühlenfeld eingeladen, um das diesjährige Landesjugendvergleichsfliegen auszutragen. 

Insgesamt 30 Pilotinnen und Piloten aus Berliner und Brandenburger Vereinen sind angereist, um ihr fliegerisches Können zu messen. Es wurde dabei großen Wert auf das sichere Beherrschen des Flugzeuges gelegt. Es wurden 3 Platzrunden mit verschiedenen Übungen aus den Ausbildungsabschnitten der Segelflugausbildung geflogen: Rollübung, Kreiswechsel, Seitengleitflug und hochgezogene Fahrtkurve. Wer am wenigsten Fehlerpunkte macht und das Ziellandefeld am besten trifft, gewinnt.

Sommerfliegerlager 2022 in Strausberg

In den Sommerferien haben wir wie geplant unser zweiwöchiges Sommerfliegerlager in Strausberg durchgeführt und viel Spaß beim gemeinsamen Miteinander gehabt.
Von der fliegerischen Gesamtbilanz aus betrachtet, war die erste Woche die bessere gewesen - 127 Flüge und 103:33 h Flugzeit gegenüber 122 Flügen und 33:35 h Flugzeit in der zweiten Woche.

Projekt Jugendfeierfliegen – nunmehr im zwölften Jahr

2022 ist bereits das zwölfte Jahr, indem wir als Flieger-Club Strausberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg e.V. an Freitagen im Frühjahr und im zeitigen Sommer Mitmachtage im Segelfliegen veranstalten.

JWF 2022

Fliegerlager in Nardt bei Hoyerswerda 2022

 

Dieses Jahr sind insgesamt zwölf Vereinsmitglieder vom Flieger-Club Strausberg e.V. mit insgesamt fünf Segelflugzeugen (ASK-21 + DG-300 vom Verein sowie DG-100, SF-27M und Foka 4 von privat) nach Nardt bei Hoyerswerda gefahren. Dort haben wir über Himmelfahrt am Fliegerlager teilgenommen. Der Aeroklub Hoyerswerda e.V. hat in der Himmelfahrtswoche sein Streckenfluglager organisiert.

Nachruf

Die Strausberger Segelflieger sind zutiefst bestürzt über den plötzlichen Verlust unseres Kameraden und Fliegerfreundes Frank-Dieter Lemke. Mit diesem Nachruf möchten wir ihn in allerbester Erinnerung behalten und ihm die letzte Ehre erweisen.

Lampe

Unser „Lampe“, wie ihn jeder nannte und kannte, wurde am 5.2.1956 im heutigen Eisenhüttenstadt geboren. Als 13- Jähriger Modellflieger gelangte er über die GST zum Segelflug, wo er später auch seine ebenfalls segelfliegende Beate kennen lernte und heiratete. Für ihre drei gemeinsamen Kinder Marie, Ina und Max wurde später der Flugplatz und der Sitz hinterm Steuerknüppel ebenso zum zweiten zu Hause. 

25. bis 29. August 2021: 24. Kleines Segelflugzeug-Oldtimertreffen auf dem Flugplatz Strausberg

Logo schwarz 1

Organisation: Livia und Sven Brandhorst / Oldtimer-IG "Fliegende Sträuße"
Teilnehmer: 24 Gleit- und Segelflugzeuge mit 47 Piloten aus 26 Vereinen.

Concours d’Elegance:

  1. Lom 61 Favorit, DM-2700, Sandro Rutz / Zossen
  2. SZD-12 Mucha 100, SP-1742, Bartlomiej Kot /Wroclaw (Polen)
  3. Cumulus IIF, D-6026, Per Thorsten Kessler und Andrea Schönemeier / Hannover

 

Die Teilnehmer absolvierten 74 Windenstarts an der Herkules 4 oder der Drachenwinde (darunter neun mit dem SG 38), 42 Starts im Flugzeugschlepp hinter der FK 9 Mark IV (darunter vier mit dem SG 38) sowie mit den beiden SG 38 immerhin 14 Starts am Gummiseil.


Den Gleitflugwettbewerb am Gummiseil bestritten 13 Piloten. Es siegte Felix Quitschau mit 9s Flugzeit vor Udo Heidelberger mit 8s (beide FC Strausberg) vor Benjamin Präger mit 7s (AC Pirna). Ohne Preise, weil sie Achim, dem Sponsor, ausgegangen waren, blieben Gerhard Maleschka (AK Hoyerswerda) mit 8s sowie Lutz Plaumann (AC Schwarzheide) mit 7s Flugzeit.

 

20.07. - 02.08.2020: 5 Tage Gastmitgliedschaft für Interessierte

Auch dieses Jahr besteht wieder im Rahmen des jährlichen Sommerfliegerlagers vom 20.07. -  02.08.2020  für segelfluginteressierte "Fußgänger" die Möglichkeit, eine Woche (5 Tage) bei uns mitzufliegen. Von morgens mit Beginn Briefing... Ausräumen der Flugzeuge ... natürlich mit viel über Strausberg Fliegen ... bis zum Abendgrillen nach dem Einräumen der Segelflugzeuge. Du bekommst am Boden und in der Luft alles gezeigt und erklärt, was es rund um den motorlosen Flug zu berichten gibt. Die Sondermitgliedschaft kostet nur 100 € + 120€ Voranzahlung( Prepaid auf die Flugminutengebühr 50 Cent / min), die entsprechend anschließend verrechnet wird mit den tatsächlich geflogenen Minuten. Sollte nicht alles von der Voranzahlung aufgebraucht worden sein, bekommst Du den Restbetrag auch wieder zurück. Text / Vor-Corona-Foto J.H.    Weitere Infos bekommt ihr per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

2

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.